POWER ! / ENDETE 18-12-2016

Der Titel Power! ist ein Verweis auf die Kraft und Beharrlichkeit der fünf teilnehmenden Künstler, die jeweils ihre eigeDernen einzigartigen Werke geschaffen haben.

arjan-van-es-2015-jpg-bestand

Das zarte und farbige Linienspiel prägt den Zeichnungsstil von Arjan van Es, mit dem er sich selbst und seine Umwelt darstellt. Von ihm ist u.a. die Serie „De Wadden“ (das Watt) zu sehen.
In den Fotos und Gemälden von Betty Simonides wird die Farbe als Material auf elementare Weise veranschaulicht. In ihren Werken ist Stille zu erkennen - bescheiden und gleichzeitig konkret, konzeptuell und gefühlvoll.

fragment-licht-still-betty-simonides

cor-de-nobel-web

Für den 2012 verstorbenen Künstler Cor de Nobel wurde ein besonderer Teil der Ausstellungsräume ausgewählt. Am Anfang seiner Karriere - Ende der `50-er, Anfang der `60-er Jahre - spielte er eine zentrale Rolle innerhalb einer Künstlergruppe mit u.a. Armando, Henk Peeters und Jan Schoonhoven. LaKaserna zeigt seine späteren Werke: beeindruckend minimalistische Zeichnungen, die überwältigende Ruhe ausstrahlen.
Der Künstler Hans Roos distanziert sich mit seinen Gemälden von den zumeist üblichen Rechteckformaten seiner Werke. Durch die Einfassung abstrakter und geometrischer Formen in einem runden oder elliptischen Rahmen entsteht ein unsicherer Schwerpunkt, der dem Betrachter eine außergewöhnliche Sensation vermittelt.

hansroos-hrs6798-be4-web

jan-14-10-40-x-60cm-2012-be-web

Jan Scheerhoorn kreiert nahezu monochrome Gemälde, in denen das Lichtspiel durch die Auftragung vieler Farbschichten reduziert wird. Die komplette Serie # 14 wird zum ersten Mal in LaKaserna in einer öffentlichen Ausstellung gezeigt. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Installation, die die Absicht der Werke voll wirksam zur Geltung bringt.

lakasernaOPEN-DE-WEB